Die Wolf-Stiftung (Wolf Foundation) ist eine staatliche israelische Stiftung, die sich der Förderung außergewöhnlicher Leistungen in den Bereichen der Wissenschaft und der Kunst widmet.
Alljährlich verleiht die Stiftung den renommierten Wolf-Preis - ein internationaler Preis, der ausgezeichneten Wissenschaftlern und Künstlern aus der ganzen Welt verliehen wird.
Darüber hinaus verleiht die Stiftung Preise und Stipendien an ausgezeichnete Studenten und Forschern an Einrichtungen für höhere Bildung in Israel.
Die Tätigkeit der Stiftung ist in einem besonderen Gesetz der Knesset geregelt, dem “Gesetz über die Wolf-Stiftung 5735-1975”.
Die Stiftung wurde im Jahr 1976 von Dr. Ricardo Wolf (1887-1981) gegründet, einem in Deutschland geborene Juden, der als Botschafter Kubas in Israel gedient hat.
Die Wolf-Stiftung wird von einem öffentlichen Rat, Treuhändern – alle unentgeltlich tätig – und einem Geschäftsführer verwaltet.

Die Wolf-Preise
Seit 1978 werden alljährlich fünf Preise verliehen – vier in naturwissenschaftlichen Bereichen und einer in jeweils einem, einer festgelegten Rotationen folgenden künstlerischen Bereich.
Die Preise werden Wissenschaftlern und Künstlern verliehen, die für ihren besonderen Beitrag “für die Menschheit und für freundschaftliche Beziehungen zwischen den Völkern, ohne Ansehen von Staatsbürgerschaft, Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder politischer Anschauung” bekannt wurden.
Die wissenschaftlichen Bereiche, in welchen Preise verliehen werden, sind Landwirtschaft, Chemie, Mathematik, Physik und Medizin.
Die künstlerischen Bereiche sind Musik, Architektur, Malerei und Bildhauerei. Der Preis für jeden Bereich beträgt $ 100.000. Wird für einen Bereich mehr als ein Preisträger gewählt, so wird der Geldpreis zu gleichen Teilen auf alle Preisträger aufgeteilt.
Seit 1976 wurden über 272 namhafte Wissenschaftler und Künstler aus 23 Ländern einschließlich Israel mit dem Wolf-Preis ausgezeichnet.
Die Preisträger werden von internationalen Preisgerichten gewählt, die sich aus je drei in ihren Bereichen namhaften Experten zusammensetzen.
Jedes Preisgericht wird für nur ein Jahr berufen. Die Namen der Richter sowie der Verlauf ihrer Diskussionen sind geheim. Die erste öffentliche Bekanntgabe der Preisempfänger erfolgt durch den Minister für Erziehung.
Das Gesetz sieht vor, dass die Wolf-Preise im Verlauf einer besonderen Zeremonie im Knesset-Gebäude in Jerusalem durch den Staatspräsidenten an die Preisträger ausgehändigt werden.

Preise und Stipendien
Die Stiftung verleiht alljährlich Stipendien an ausgezeichnete Studenten an israelischen Einrichtungen für höhere Bildung.
Darüber hinaus verleiht die Stiftung jedes Jahr die Krill-Preise für außergewöhnliche Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung.
Die Krill-Preise werden an herausragende Mitglieder des akademischen Lehrkörpers, die an einer der Universitäten in Israel im Range von Privatdozenten oder außerordentlichen Professoren ohne festes Engagement tätig sind, verliehen.
Die Preisträger werden von der Kommission für Stipendien und Forschungsstipendien aus einer Liste von Kandidaten gewählt, die von den Einrichtungen für höhere Bildung empfohlen werden.